Monika und Jana Zeiml

Liebe Monika, erzähl uns doch ein bisschen über dich, wer bist du und
was machst du so?

Ich bin eine Frau auf dem Weg. Auf dem Weg zu sich selbst.
Wahrscheinlich ist das der Grund, warum ich Frauen auf ihrem Weg begleite. Weil wir alle auf dem Weg sind. 

Auf einem Weg, der uns mehr in unsere Kraft führen sollte, raus aus der Angst, der Unsicherheit und der Unscheinbarkeit. 

So viele Kämpfe haben unsere Ahninnen gekämpft und so viele tausende Schritte sind sie dafür gegangen um uns nachkommende Frauen im Außen den Weg zu ebnen.  

Jetzt ist es Zeit für Innenschau und dafür, durch die INNEREN Kämpfe Klarheit darüber zu gewinnen, wer wir sind, wohin wir gehen wollen und welche „eigenen Schranken“ uns davon noch abhalten.

Wir Frauen brauchen Vorbilder und sollten selbst welche sein für unsere Nachkommen. 

Ich denke, das ist, warum ich hier bin 🙂 

Wieso hast du dich für Frühlingsfotos entschieden?

Weil der Frühling die Kraft von Mutter Natur so genial veranschaulicht. Sie ist für mich ein Vorbild. 

Eine unerschütterliche, weibliche Form, die sich nicht abhalten lässt, ihre Zyklen zu leben und mit Naturgewalten versucht aufzurütteln. 

Sie zeigt sich einerseits in mütterlicher Form mit tausenden strahlenden Wundern und gleichzeitig mit ihrer heiligen, weiblichen Wut. 

Genau diese Strahlkraft, welche uns der Frühling repräsentiert, trägt JEDE Frau in sich.
Auf diesem Weg des Aufblühens begleite ich Frauen, die diese Gewissheit in sich fühlen, dass mehr in ihnen steckt. 

Damit wir gemeinsam mit Mutter Erde wieder in der puren Kraft strahlen können. 

Du bist mit deiner Tochter gekommen, was schätzt du besonders an ihr?

Meine Tochter ist ein großes Geschenk für mich und für diese Welt. Sie ist ein fröhlicher Strahlemensch, der den Raum erhellt, den sie betritt. 

Gleichzeitig hat sie mir schon früh die Komponente der weiblichen Wut gezeigt. Damals konnte ich es leider noch nicht so genial finden, wie ich es heute tun und fördern würde.

Sie ist es auch, die mir zeigt, dass mein Weg einen Sinn hat und es wichtig ist Vorbilder für unsere Nachkommen zu sein. UND sie geht bereits viel früher, viel selbstsicherer und kraftvoller ihren Weg, als es mir möglich war. 

Sie ist eine strahlende, wunderschöne junge Frau, die einerseits ihren Wert kennt und lebt, andererseits, so wie so viele Frauen, ihr Licht jedoch noch gedimmt hält. 

Durch die Fotos soll sie wieder einmal daran erinnert werden, wie wunderschön, wie strahlend und kraftvoll sie ist und ein Stück mehr erkennen was alles noch in ihr steckt, dass erweckt werden will. 

Eingeladen habe ich sie zu diesem Fotoshooting auch ein wenig aus Eigennutz – ich hab sie einfach gern bei mir 🙂

Was ist dein Angebot und wie kann man dich finden?

Mein Angebot geht von Einzelcoachings, über systemische Aufstellungen, bis hin zu sehr kraftvollen Gruppenbegleitungen bei Retreats oder auch in länger andauernden Paketbegleitungen. 

Die Wege der Frauen sind so einzigartig und individuell, dass ich gerne mit der Frau gemeinsam herausfinde, welches Angebot sie JETZT für diese Weggabelung braucht.

Am kraftvollsten finde ich die Begleitungen in Gruppen, über einen längeren Zeitraum und einer Mischform aus vielen meiner Angebote. 

Daraus entwickeln sich die genialsten Shifts und kraftvollsten Veränderungen, welche sich die meisten Frauen vorher gar nicht vorstellen konnten. 

Darüber hinaus ist die Kraft in den Gruppen unvergleichlich powervoll. Ich liebe es, wenn sich die Frauen gegenseitig unterstützen und wohlwollend, liebevoll und powervoll füreinander da sind. 

Auch diese Erkenntnis, dass wir nicht alleine sind, ist immer wieder tragend. 

Finden kann Frau mich unter „WILDWACHBEIBLICH“ auf Facebook, Instagram und auf meiner Homepage.

Und zu guter Letzt: Was darf bei dir im Kühlschrank nicht fehlen?

Puh, das ist eine gute Frage. 😅

Also, die Entscheidung zwischen meiner Barista Mandelmilch für meinen „Morgen Macha-Latte“ und meinem geliebten Butter fällt mir echt nicht leicht 🙂

Ich bin seit über 20 Jahren Vegetarierin. Ein Grund, mich nicht Vegan zu ernähren ist Butter. Ich liebe den Geschmack einfach und auch die Konsistenz, wie sie mein Brot verändert. 

Dennoch würde ich zur Zeit wahrscheinlich ein klein wenig leichter auf Butter, als auf meinen Macha Latte verzichten können. 

Vielen Dank liebe Flora für die wundervollen Fotos und die liebevolle, bestärkende Begleitung während des Shootings. 

Es war ein sehr feiner und kraftvoller Nachmittag voller blühender Bäume und Frauen. 

Von 💖 DANKE dafür!

Teil zwei vom Shooting fand schließlich im Studio am Hauptplatz 15 statt. Und ich mag diese Ergänzung der beiden Bilder – Natur und Innenräume sehr gerne.